Inhalte
Art und Weise der Durchführung
Wochenend-Workshops:
Ausschreibung 2017 [82 KB]
Anmeldeformular [60 KB]
Ausschreibung Fortgeschrittene 2017 [87 KB]
Anmeldeformular Fortgeschrittene [59 KB]
Kurse

Inhalte

Art und Weise der Durchführung

Das Wesentliche und Besondere an unseren Kursen ist die Ausrichtung auf Teilnehmerinnen mit "geistiger Behinderung". Diese Ausrichtung ist dadurch gekennzeichnet, dass wir den einzelnen Übungen viel Zeit einräumen, dass wir mit Wiederholungen arbeiten, dass die Übungen wenig Abstraktes beinhalten – nach dem Motto "konkret und greifbar". Dafür haben wir zum Teil herkömmliche Selbstbehauptungs-Übungen umgewandelt oder auch neue Übungen konzipiert.

geschützter Rahmen (geschlechtsspezifisches Angebot)
Prinzip Freiwilligkeit
Jede nach ihrer Zeit und ihren Möglichkeiten

Von niedrigem zu sehr hohem Level
Wiederholungen
Ablauf von Übungen: Vorführen, Anleiten, Begleiten, Reflexion

Die Teilnehmerinnen da abholen, wo sie sich momentan befinden
Inhalte erlebbar machen
Offene Situationen ermöglichen und nutzen
Anpassung von Übungen an individuelle Voraussetzungen

Wochenend-Workshops

17.02. - 19.02.2017
01.09. - 03.09.2017
Ausschreibung (PDF) [82 KB]
Anmeldeformular (PDF) [60 KB]

Wochenend-Workshop für Fortgeschrittene 15.06. - 18.06.2017
Ausschreibung für Fortgeschrittene (PDF) [87 KB]
Anmeldeformular für Fortgeschrittene (PDF) [59 KB]

Kurse in Ihrem Hause

Sie können uns auch buchen für einen Kurs in Ihrer Einrichtung, Ihrer Schule etc., um einen Selbstbehauptungskurs in Ihrem Hause durchzuführen!

z.B. Kompaktkurs = 4 Einheiten á 4 Stunden
über 4 Wochen oder an je zwei Tagen in 2 aufeinander folgenden Wochen
Der Kurs könnte auch auf 6 Vormittage erweitert werden. Dann können die Inhalte durch mehr Wiederholungen besser vertieft werden und nachhaltiger eingeübt werden.

z.B. Wochenendkurs = 2 Einheiten á 8 Stunden
Samstag/Sonntag

Teilnehmerinnen


Der Kurs richtet sich ausschließlich an Mädchen und Frauen.
Die Frauen sollten freiwillig an diesem Angebot teilnehmen!
Die minimale Anzahl an Teilnehmerinnen beträgt 6, die maximale 10.
Wir benötigen im Voraus noch Informationen über allgemeine (z.B. genaue Anzahl, Alter) und spezielle Voraussetzungen (z.B. Sehbehinderung) und Unterstützungsbedarfe der Teilnehmerinnen, um unser Programm darauf abstimmen zu können.

Im Zusammenhang mit unserem Selbstbehauptungstraining werden wir immer wieder nach Voraussetzungen von Teilnehmerinnen gefragt – Was ist, wenn jemand nicht spricht oder was ist, wenn jemand nur sehr langsam oder eingeschränkt Sprache versteht; kann die betreffende Person dann auch teilnehmen? Die Antwort lautet „JA selbstverständlich!“. Unsere Arbeitsweise orientiert sich an den jeweiligen Voraussetzungen der Teilnehmerinnen, nicht umgekehrt!

Bezüglich der Art der Teilnahme ist uns wichtig zu erwähnen, dass jede Teilnehmerin stets selbst entscheidet, wann und auf welche Weise sie sich einbringt. Schließlich sollen die Workshops bei allem Lernen und Üben in erster Linie Spaß machen.

Räumlichkeiten/Materialien

Als Übungsraum brauchen wir einen möglichst großen Raum(für Bewegungs- und Ballspiele geeignet)
Der Raum sollte hell, gut heizbar sowie zu den Übungszeiten weitgehend lärm- sowie störungsfrei (kein Durchgangsverkehr seitens HausmeisterInnen, Reinigungskräfte etc.) sein.
Beachten Sie in jedem Fall aber, dass unser Kurs sehr laut werden kann! (damit wir niemand anderen stören)
Wir brauchen den Übungsraum je 1/4 Stunde vor Beginn sowie nach Beendigung des Kurses, um ihn geeignet vorzubereiten bzw. aufzuräumen.


Preise (gültig bis Ende 2017)
Kurs 4 x 4 oder 2 x 8 Stunden

Kosten für Kurs mit 2 Trainerinnen incl.
Vorbesprechung, Vor-, Nachbereitung, Materialkosten € 1400,--

Plus Anfahrtspauschale